Zwei neue Psychiatrieeinrichtungen des PSD in Wien

Zwei neue Psychiatrie-Einrichtungen für Wien werden heute, Montag, in der Vorstandssitzung der Psychosozialen Dienste (PSD) vorgestellt. Bereits in Betrieb ist eine Einrichtung für die Früh- und Akutrehabilitation psychisch Erkrankter, das sich vor allem an junge Erwachsene richtet. Ab kommendem Jahr soll es zudem ein Tageszentrum für Borderline-Erkrankungen geben, hieß es.

Die beiden Einrichtungen seien weitere wichtige Schritte in der laufenden Weiterentwicklung des PSD. Verwiesen wurde auf die 2004 geschaffene “Psychiatrische Soforthilfe”, die 2005 geschaffene Frauen-Beratungsstelle, das 2006 ausgeweitete Angebot für Wohnungslose und den im Vorjahr etablierten jugendpsychiatrischen Liasiondienst.

Der PSD steht im Zuge der Wiener Psychiatrie-Untersuchungskommission in der Kritik der Rathaus-Opposition. Grüne und ÖVP orten Missstände, Mängel gibt es ihrer Ansicht nach vor allem in der psychiatrischen Notversorgung und bei den Patientenbesuchen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zwei neue Psychiatrieeinrichtungen des PSD in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen