Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei Millionen Menschen wollen am Freitag Area 51 stürmen

Existiert außerirdisches Leben? Viele Alien-Gläubige wollen es nun endgültig wissen
Existiert außerirdisches Leben? Viele Alien-Gläubige wollen es nun endgültig wissen ©AP
Ein als Jux-Event angekündigter Sturm hat sich im Netz zu einem Großereignis verselbstständigt.

Vor einigen Monaten veröffentlichte Jackson Barnes ein Event namens "Sturm auf die Area 51 - Sie können uns nicht alle stoppen" auf Facebook. Immer mehr Menschen hatten daraufhin angekündigt, an dem Sturm am 20. September teilzunehmen. Barnes hatte zwischenzeitlich bekanntgegeben, dass die Aktion nur ein Spaß sei und eine Stürmung der Militärbasis zu keinem Zeitpunkt ernsthaft überlegt wurde. Doch das Event hatte sich bereits verselbstständigt: Über 2 Millionen Zusagen hat "Storm Area 51" inzwischen und weitere 1,5 Millionen Interessenten.

Erste Eindringlinge festgenommen

Inzwischen hat die Polizei bestätigt, in der Gegend des von UFO-Gerüchten umwaberten US-Sperrgebietes Area 51 zwei Niederländer festgenommen zu haben. Die Männer im Alter von 20 und 21 Jahren hätten eine Drohne und Kamera-Ausrüstung bei sich gehabt und erklärt, sie hätten ein Video der 32 Kilometer entfernten Anlage ins Internet stellen wollen, teilten Beamte des Sheriff-Büros im Bezirk Nye in Nevada vor rund einer Woche mit. Sie wurden gegen eine Kaution freigelassen.

(AP)

Ob die ganze Veranstaltung nur ein Spaß sei oder sich am 20. September wirklich Hunderttausende vor der Area 51 versammeln, ist selbst unter den "Teilnehmern" unklar:

"Area 51 ist ein offenes Trainingsgelände für die US-Luftwaffe, und wir würden jedem vom Versuch abraten, in das Gebiet zu gelangen, in dem wir amerikanische bewaffnete Streitkräfte ausbilden. Die US-Luftwaffe ist immer bereit, Amerika und seine Vermögenswerte zu schützen", sagte Laura McAndrews, die Sprecherin der Air Force bereits im Juli dazu der "Washington Post".

Area 51

Die Area 51 ist ein militärisches Sperrgebiet in Nevada (USA). Dort wurden unter anderem das Spionageflugzeug U-2 und der Tarnkappenbomber B-2 getestet. Die Regierung wollte jahrzehntelang nicht einmal die Existenz der Anlage bestätigen. Erst 2013 räumte die CIA ein, dass es auf dem Grund des ausgetrockneten Groom Lake ein Test- und Trainingsgelände gebe. Seit Jahrzehnten ist das Gebiet Gegenstand vieler Verschwörungstheorien. So halten sich Gerüchte, wonach der Stützpunkt zur Erforschung außerirdischer Lebensformen genutzt wird.

Bekannte Theorien

  • Kontakt mit außerirdischen Lebensformen
  • Untersuchung abgestürzter außerirdischer Raumschiffe
  • Entwicklung exotischer Waffen
  • Filmstudios zur Fälschung der Mondlandung

(Red. / AP)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Zwei Millionen Menschen wollen am Freitag Area 51 stürmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen