Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei junge Frauen nach Einbruch in einem Wiener Bus gefasst

In einem Linienbus klickten für zwei junge Frauen die Handschellen
In einem Linienbus klickten für zwei junge Frauen die Handschellen ©Wiener Linien/Helmer Manfred (Sujet)
Wiener Polizisten, die am Dienstagnachmittag in Döbling ihren Dienst versahen, fielen zwei verdächtig agierende junge Frauen auf.

Zwei junge Einbrecherinnen haben sich Dienstagnachmittag in Wien-Döbling so auffällig verhalten, dass sie rasch dingfest gemacht werden konnten. Die 18- und die 19-Jährige wurden zunächst von Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) beobachtet und dann von einem Anrainer beim Einbruch erwischt, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Von Polizei und Nachbarn beobachtet

Die jungen Kroatinnen wurden längste Zeit von den EGS-Beamten verfolgt, als sie in ein Wohnhaus in der Semperstraße gingen. Plötzlich verließen sie fluchtartig das Gebäude. Zeitgleich rief ein Nachbar die Exekutive, da er beobachtete, wie die Frauen in eine Wohnung einbrachen.

Auffällige Einbrecherinnen in Bus festgenommen

Bei der Verfolgungsjagd Richtung Gürtel zur Nußdorfer Straße, versuchten die Frauen, ihr Äußeres zu verändern, indem sie die Oberbekleidung wechselten. Als sie in den Linienbus 35A einsteigen wollten, wurden die Kroatinnen festgenommen.

Die Frauen hatten Wertgegenstände bei sich, die sichergestellt wurden. Die Polizei überprüft nun, ob diese aus dem Einbruch stammen bzw. ob die 18- und 19-Jährige auch für andere Diebstähle infrage kommen.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zwei junge Frauen nach Einbruch in einem Wiener Bus gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen