Zwei Drogenschmuggler erwischt

Erfolg für die Suchtgiftfahnder: Am Flughafen Schwechat konnten gleich zwei "Bodypacker" entlarvt und festgenommen werden.

Die Männer hätten 700 Gramm Kokain bzw. 900 Gramm Heroin verschluckt gehabt, berichtete die Behörde am Dienstag. Das sichergestellte Suchtgift habe einen Schwarzmarktwert von etwa 300.000 Euro.

Der aus Costa Rica stammende Ramu B. hatte laut Polizei 700 Gramm Kokain in 70 Behältnissen verschluckt. Er sollte die Droge eigenen Angaben zufolge nach Preßburg (Bratislava) bringen und dort an einen “unbekannten Russen” übergeben. Für den erfolgreichen Transport hätte der 29-Jährige 6.000 US-Dollar (4.627 Euro) erhalten sollen.

Nur etwa 48 Stunden später verzeichneten die Fahnder einen weiteren Erfolg. Ein aus den Niederlanden angereister Nigerianer wurde in einer Damentoilette des Flughafens aufgespürt, in die er sich offensichtlich wegen der Intensivkontrollen der Suchtgiftgruppe am Zoll-Durchgang an diesem Tag “zurückgezogen” hatte. Der 39-Jährige hatte 900 Gramm Heroin in 90 Behältnissen verschluckt. Er habe den Schmuggel nach seiner Festnahme wohl zugegeben, aber auch einen Fluchtversuch gestartet, der jedoch vereitelt wurde, so die Polizei Schwechat.

Bestimmungsort für das Suchtgift wäre Mailand gewesen. Laut den Fahndern gab der Nigerianer zu, mindestens zwei Herointransporte über Wien in die italienische Metropole durchgeführt zu haben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zwei Drogenschmuggler erwischt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen