Zwei Arbeitsunfälle in Niederösterreich fordern Schwerverletzte

Zwei Arbeitsunfälle in Niederösterreich forderten Verletzte
Zwei Arbeitsunfälle in Niederösterreich forderten Verletzte ©Bilderbox (Sujet)
Zu gleich zwei schweren Arbeitsunfällen kam es am Donnerstagvormittag in Niederösterreich.  Erst stürzte ein 47-jähriger Waldviertler vier Meter tief ab, dann verletzte sich ein Installateur im Bezirk Wiener Neustadt bei der Arbeit mit einem Winkelschleifer.

Berichten der Landespolizeidirektion (LPD) zufolge stürzte ein Waldviertler vier Meter ab und wurde in das Landesklinikum Horn gebracht. Ebenfalls schwer verletzt wurde ein Installateur aus dem Bezirk Baden nach einem Unfall mit einem Winkelschneider in das Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert.

Arbeitsunfälle in den Bezirken Horn und Wiener Neustadt

Der erste der Arbeitsunfälle geschah gegen 11:15 Uhr, als ein 47 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Horn Verladetätigkeiten bei einem Tankanhänger bei einer Firma in Gars am Kamp durchgeführt hatte. Er soll dabei aus vorerst unbekannter Ursache von einer Verladerampe gestürzt sein.

Der 37-jährige Installateur war fast zeitgleich mit Arbeiten in einem Wohnhaus im Gemeindegebiet von Matzendorf-Hölles (Bezirk Wiener Neustadt) beschäftigt. Gegen 11.50 Uhr dürfte sich nach Angaben der LPD der Winkelschleifer, mit dem der Mann eine Eisenstange abschneiden wollte, verfangen haben und aus der Hand geglitten sein. Das Arbeitsgerät schnellte daraufhin mit noch rotierender Trennscheibe gegen den linken Unterarm des 37-Jährigen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Zwei Arbeitsunfälle in Niederösterreich fordern Schwerverletzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen