Zuschauer-Zuwachs in der Bundesliga: Rapid Wien unangefochtene Nummer eins

Zuschauer-Zuwächse nicht nur bei Rapid - auch bei Sturm, Austria, Altach, St. Pölten und WAC
Zuschauer-Zuwächse nicht nur bei Rapid - auch bei Sturm, Austria, Altach, St. Pölten und WAC ©APA (Sujet)
In erster Linie dank Fußball-Rekordmeister Rapid sind die Zuschauerzahlen in der Herbstsaison der Fußball-Bundesliga um 5,93 Prozentpunkte gestiegen. Gesamt 620.988 und durchschnittlich 6.900 Anhänger sahen die bisherigen 90 Partien.

Mit fast 200.000 fiel fast ein Drittel davon auf die Hütteldorfer, die sich im Vergleich zur vergangenen Saison dank des neuen Allianz Stadions um 23 Prozent steigerten.

Bundesliga-Zuschauerschnitt stieg vor allem dank Rapid Wien

Rapid bringt es auf einen Schnitt von 21.801 Zusehern und ist damit die unangefochtene Nummer eins. Daneben kann nur Herbstmeister Sturm Graz auf eine fünfstellige Zahl (10.877/+14 Prozent) verweisen. Die Austria (7.504/+6) ist noch vor Titelverteidiger Red Bull Salzburg (6.924/-15) die Nummer drei.

Zuwächse konnten zudem das Überraschungsteam Altach (5.265/+5), klarerweise Aufsteiger St. Pölten (3.933/+80) und der WAC (3.785/+10) verzeichnen. Einen eklatanten Rückgang weist hingegen Schlusslicht Mattersburg auf, das nur mehr durchschnittlich 2.712 Besucher anlocken konnte. Das ist ein Minus von gleich 53 Prozent. Einen leichten Abwärtstrend gibt es zudem bei Ried (3.554/-8) und Admira Wacker Mödling (2.644/-8). Die Südstädter sind damit in dieser Wertung ganz am Ende zu finden.

Dafür ist die Admira beim Österreicher-Topf wieder Spitzenreiter. 98 Prozent der Spielminuten wurden von Österreichern absolviert. Dahinter folgen der WAC (81 Prozent) und Mattersburg (80).

Zuschauer-Statistik der Bundesliga

Zuschauer-Statistik der Bundesliga nach 18 von 36 Runden:
Gesamt Schnitt Vergleich zu 2015
1. SK Rapid Wien 196.209 21.801 +23 Prozent
2. SK Sturm Graz 97.897 10.877 +14
3. FK Austria Wien 67.534 7.504 +6
4. Red Bull Salzburg 62.312 6.924 -15
5. SCR Altach 47.388 5.265 +5
6. SKN St. Pölten 35.395 3.933 +80
7. WAC 34.066 3.785 +10
8. SV Ried 31.989 3.554 -8
9. SV Mattersburg 24.406 2.712 -53
10. FC Admira Wacker Mödling 23.792 2.644 -8
——————————————————-
In Summe: 620.988 6.900 +5,93

Österreicher-Topf:
Einsatzminuten/in Prozent
1. FC Admira Wacker Mödling 17.520 98
2. WAC 14.367 81
3. SV Mattersburg 14.282 80
4. SKN St. Pölten 13.830 78
5. SV Ried 13.149 74
6. SCR Altach 12.744 72
7. SK Rapid Wien 11.710 66
8. FK Austria Wien 11.003 62
9. SK Sturm Graz 10.790 61
10. Red Bull Salzburg* 5.987 34
————————————————-
In Summe: 125.382 70,36

* Kriterien zur Teilnahme nicht erfüllt, kein Anteil aus dem Österreicher-Topf
(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Zuschauer-Zuwachs in der Bundesliga: Rapid Wien unangefochtene Nummer eins
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen