Zug krachte in Klosterneuburg gegen umgestürzten Baum: Strecke gesperrt

Wegen eines umgestürzten Baumes kam es zu dem Zug-Unfall.
Wegen eines umgestürzten Baumes kam es zu dem Zug-Unfall. ©bilderbox.com (Sujet)
Am Dienstagvormittag kam es auf der Strecke der Franz-Josephs-Bahn in Klosterneuburg durch einen umgestürzten Baum zu einem Unfall.

An der Franz-Josephs-Bahn in Klosterneuburg (Bezirk Wien-Umgebung) ist Dienstagvormittag ein Baum auf die Oberleitung gestürzt, ein Richtung Wien fahrender Zug krachte trotz eingeleiteter Bremsung des Lokführers gegen das Hindernis.

Die rund 150 Passagiere blieben bei dem Zwischenfall unverletzt, berichtete Franz Resperger vom NÖ Landesfeuerwehrkommando.

Zug rammte umgestürzten Baum in NÖ: Schienenersatzverkehr

Der Vorfall hatte sich gegen 09.15 Uhr zwischen den Bahnhöfen Kritzendorf und Kierling ereignet. Der Triebwagen wurde beschädigt, die Fahrt konnte nicht fortgesetzt werden.

Über Lautsprecher wurden die Fahrgäste informiert und von der Feuerwehr “bei strömendem Regen” zum Bahnhof Kierling gebracht, wo ein Schienenersatzverkehr in Richtung Wien eingerichtet wurde. Alles sei “sehr ruhig abgelaufen”, schilderte der Sprecher. Die Strecke werde vermutlich noch einige Zeit gesperrt bleiben, meinte Resperger.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Zug krachte in Klosterneuburg gegen umgestürzten Baum: Strecke gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen