Züge in Wiener Neustadt schwer beschädigt: 25-Jähriger verhaftet

Der Verdächtige soll auch auf vorbeifahrende Züge Steine geworfen haben.
Der Verdächtige soll auch auf vorbeifahrende Züge Steine geworfen haben. ©APA (Symbolbild)
Am Wochenende konnte die Wiener Neustädter Polizei mehrere Fälle von schwerer Sachbeschädigungen an Zügen aufklären. Ein 25-Jähriger soll große Teile der Innenbeleuchtungen zweier Garnituren demoliert und einen vorbeifahrenden Zug mit Steinen beworfen haben. Der Verdächtige ist geständig.

Dem Mann wird zur Last gelegt, am Samstag die gesamte Innenbeleuchtung in zwei Zuggarnituren mit insgesamt fünf Waggons ebenso wie Teile der Innenausstattung (Feuerlöscher, Fensterscheiben etc.) beschädigt bzw. zerstört zerstört zu haben. Außerdem soll er faustgroße Steine gegen einen Waggon geschleudert haben, auf dem sich Neuwagen befanden. Vier Fahrzeuge wurden dadurch beschädigt. Ein Motiv für die Taten war vorerst ebenso nicht bekannt wie die Höhe des entstandenen Schadens. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Züge in Wiener Neustadt schwer beschädigt: 25-Jähriger verhaftet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen