Zu großer Steuerreform mit Union bereit

Der deutsche Bundeskanzler Schröder will sich einem Zeitungsbericht zufolge mit den Unionsparteien auf eine große Steuerreform einigen.

Er sei „durchaus dafür, dass wir uns mit der Union zusammensetzen und eine Vereinfachung des Steuersystems erarbeiten”, sagte Schröder in einem Interview mit der „Bild am Sonntag”. Auch Finanzminister Eichel sei bereit zu Verhandlungen. 

Der Bundeskanzler machte jedoch deutlich, er zweifle an den Plänen von CDU/CSU, fast alle Steuervergünstigungen radikal abzubauen: „Ich habe doch gerade erst erlebt, wie die Union im Vermittlungsausschuss für fast alle Steuervergünstigungen gekämpft hat, die wir streichen wollten.”

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Zu großer Steuerreform mit Union bereit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.