Zott ruft Erdbeerjoghurt zurück - könnte Metallteilchen enthalten

©zott.de
Die betroffenen Becher haben das Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10. bis 25.10. In Österreich wurden nur kleine Mengen vertrieben, ca. 500 Stück.
Die deutsche Molkerei Zott aus Mertingen ruft Joghurtbecher zurück, in denen Metallspäne sein könnten. Es handelt sich nach Angaben des Unternehmens vom Freitag um einzelne Becher der Marke Zott Sahne-Joghurt Fruchtsorte Erdbeere und der Marke Mertinger unterlegter Fruchtjoghurt Fruchtsorte Erdbeere. Betroffen seien ausschließlich Teilchargen der Produktion mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10. bis 25.10.2009. Rund 500 Stück davon dürften auch nach Österreich gelangt und dort verkauft worden sein.

Die ein bis acht Millimeter großen Späne könnten durch eine Störung am Fruchtkocher in die Lebensmittel geraten sein, sagte ein Unternehmenssprecher. Bisher seien keine Verletzungen bei Verbrauchern aufgetreten. Konsumenten sollten von betroffenen Joghurtbechern den Deckel entfernen und das Joghurt vernichten. Nach Einsendung der Deckel werde die Firma die Verbraucher entschädigen, hieß es. Unter der Nummer 09078-801-300 wurde eine Hotline eingerichtet.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Zott ruft Erdbeerjoghurt zurück - könnte Metallteilchen enthalten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen