Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zivilstreife stoppt Autodiebe nach wilder Verfolgungsjagd

©bilderbox.at
In der Nacht auf Samstag wollte eine Zivilstreife der Wiener Polizei ein Auto kontrollieren. Doch der Lenker brauste davon! Nach einer wilden Verfolgungsjagd durch Brigittenau konnte der Wagen schließlich gestoppt werden - und siehe da: er war gestohlen.

Nachdem der verdächtige Wagen von den Beamten am Alsergrund nicht anzuhalten war und in Richtung Brigittenau davongebraust war, machte sich die Zivilstreife an die Verfolgung. Der Lenker des flüchtenden Autos fuhr mit bis zu 120 km/h durch den 20. Bezirk, missachtete mehrere rote Ampeln und ignorierte Stopptafeln. Der verdächtige PKW wurde schließlich dennoch angehalten.

Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrzeug vor einigen Tagen in Wien gestohlen wurde und in weiterer Folge andere Kennzeichen montiert worden waren. Die Originalkennzeichen des gestohlenen Fahrzeuges lagen noch im Kofferraum. Der Lenker und seine drei Mitfahrer, alle Tschetschenen, wurden vorläufig festgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zivilstreife stoppt Autodiebe nach wilder Verfolgungsjagd
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.