Zickenkrieg der TV-Moderatoren!

Nicht nur hierzulande lieben sich diverse Größen des öffentlich-rechtlichen und des privaten Fernsehen nicht unbedingt: Bei unseren deutschen Nachbarn kam es nun zum "Watschenverteilen" zwischen zwei TV-Promis: Sonja Zietlow haute (verbal) auf Thomas Gottschalk hin - und der schlug zurück ..

“Ich möchte gar nicht extra polarisieren, ich überlege mir auch nicht: Jetzt hau ich mal was ganz Hartes raus. Ich sage nur meine Meinung, und ich habe nun einmal – sagen wir – relativ konkrete Meinungen.” Also sprach Sonja Zietlow im Interview mit “TV media”. Und diese “relativ konkreten Meinungen” behielt die 42-Jährige auch in diesem Gespräch nicht für sich. Im Gegenteil. Ihre Sager in dem heimischen Fernsehmagazin schlagen in Deutschland ziemlich hohe Wellen, denn Zietlow hat sich einen ganz Großen für ihre offene Kritik ausgesucht: Thomas Gottschalk.

“Kein guter Moderator”

“Gottschalk ist kein guter Moderator”, erklärte die “Dschungelcamp”-Moderatorin gegenüber “TV media”nämlich  – und sie begründet ihre Aussage: “Er hört seinen Gästen nicht zu, stellt die Fragen ellenlang, und sie beinhalten immer seine Person ? so nach der Art: ‘Als ich damals…’, ‘Wir haben uns früher doch schon mal…’ Bis da die Frage überhaupt raus ist!”

Und weiter: “Man sieht immer ganz genau, wen Gottschalk leiden kann und wen nicht. Dem werden ein paar Gäste hingesetzt, und die ignoriert er dann einfach. Dann dauernd dieses Getatsche! Er ist halt ein Selbstdarsteller.” Deshalb habe sie “Wetten, dass..?” auch schon länger nicht mehr geschaut, so Zietlow, “weil ich mich darüber aufrege, wie man dort mit Menschen umgeht.”

Gottschalks Retourkutsche

Die “Bild”-Zeitung fragte nach Veröffentlichung des “TV media”-Interviews bei Sonja Zietlow nach. “Ich habe diese Aussagen gemacht und dazu stehe ich auch”, meinte diese dazu. “Schade ist, dass aus 30 Minuten Interview der Fokus jetzt auf drei Minuten liegt … Ich habe auch gesagt, dass ich mir ‘Wetten, dass..?’ ohne Thomas Gottschalk nicht vorstellen kann, was nicht geschrieben wurde.”

Und auch Thomas Gottschalk wurde von “Bild” kontaktiert. Und so ganz egal dürften dem “Wetten, dass ..?”-Star die Sager seiner RTL-Kollegin nicht sein, denn auch er konnte sich einen verbalen Schlag nicht verkneifen: “Wäre ich überheblich, würde ich sagen, dass Frau Zietlow nicht hoch genug springen kann, um mir auf die Füße zu treten. Wäre ich eitel, würde ich sagen, dass die Texte von Frau Zietlow eh ihr Mann [TV-Autor Jens-Oliver Haas, Anm.] schreibt und ich damit leben kann, dass der mich nicht mag. Aber so wie ich bin, sag ich dazu gar nichts.”

(seitenblicke.at/Fotos: dadp)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Zickenkrieg der TV-Moderatoren!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen