AA

Zentralafrikas Präsident offenbar vor Rücktritt

Ist seit Frühjahr 2013 im Amt
Ist seit Frühjahr 2013 im Amt
Der Interimspräsident der Zentralafrikanischen Republik, Michel Djotodia, soll am Donnerstag zurücktreten. Das verlautete am Mittwoch aus Diplomatenkreisen. Demnach könnte der seit dem Putsch im März vergangenen Jahres regierende Djotodia seinen Rückzug bereits anlässlich eines Treffens afrikanischer Staatschefs am morgigen Donnerstag im Tschad bekannt geben.


“Es ist aus für ihn”, sagte eine ihm nahestehende Person. Diplomatenkreisen in Paris und anderen Quellen aus der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui zufolge hieß es, dass die regionalen Politiker nicht mehr mit der Politik Djotodias zufrieden seien.

Im Frühjahr 2013 hatte die Rebellenorganisation Seleka (“Allianz”), ein Zusammenschluss zweier Gruppen, den damaligen Präsidenten Francois Bozize aus dem Amt geputscht und ihren Anführer Djotodia zum Nachfolger gekürt. Trotz der offiziellen Auflösung des Bündnisses sorgt es jedoch weiterhin für Unruhe, die Gewalt zwischen Muslimen und Christen hält unvermindert an.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Zentralafrikas Präsident offenbar vor Rücktritt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen