Zell am See: Wiener ging mit Messer auf Arbeitskollegen los

Der 24-jährige Wiener ging mit einem Messer auf seinen Arbeitskollegen los.
Der 24-jährige Wiener ging mit einem Messer auf seinen Arbeitskollegen los. ©APA (Symbolbild)
In der Nacht auf Dienstag eskalierte ein Streit in einem Hotel in Tell am See. Ein 24-jähriger Wiener ging mit einem Butterflymesser auf einen Arbeitskollegen (30) los.

Die Männer waren zuvor wegen Geldschulden in Streit geraten. Als Dritte eingreifen wollten, flüchtete der Angreifer durch ein Fenster ins Freie. Der Wiener kam aber kurz darauf zurück, um einen der Zeugen der Auseinandersetzung zu bedrohen.

Der zuvor attackierte 30-Jährige – ein Mann aus dem Pinzgau – kam dem Zeugen zu Hilfe und riss den 24-jährigen von ihm weg. Dabei stürzte der Wiener rückwärts gegen eine Tischkante und erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf. Er wurde über Nacht im Krankenhaus Zell am See stationär aufgenommen und nach seiner Entlassung festgenommen und in die Justizanstalt Puch gebracht. Der 24-Jährige wird wegen versuchter absichtlicher schwerer Körperverletzung angezeigt. Außerdem wurde er mit einem Waffenverbot belegt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Zell am See: Wiener ging mit Messer auf Arbeitskollegen los
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen