AA

Zelenovic' Verhaftung bestätigt

Russische Behörden haben am Dienstag die Verhaftung des mutmaßlichen bosnisch-serbischen Kriegsverbrechers Dragan Zelenovic bestätigt. Zelenovic ist wegen Folter, Vergewaltigung und Morden angeklagt.

Der vom UNO-Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien Gesuchte sei bereits am 25. August in der westsibirischen Ölstadt Chanty-Manssijsk festgenommen worden, teilte die örtliche Polizei nach Angaben der Agentur Interfax mit.

Zelenovic habe mehrere Jahre unter dem falschen Namen Petrowitsch als Bauarbeiter in Chanty-Manssijsk gelebt. Die Polizei warte jetzt auf Auslieferungsanträge aus Bosnien-Herzegowina oder vom Tribunal in Den Haag.

Damit bestätigten die Behörden jetzt einen Bericht der bosnisch-serbischen Nachrichtenagentur SRNA, die bereits in der vergangenen Woche über die Verhaftung berichtet hatte. Noch am Montag hatte der russische Botschafter in Bosnien-Herzegowina, Konstantin Suwalow, bestritten, dass Zelenovic in Russland festgehalten werde.

Zelenovic war im Bosnien-Krieg 1992 bis 1995 Anführer serbischer Freischärler und stellvertretender Kommandant der Militärpolizei in der ostbosnischen Stadt Foca. Der 44-jährige ist wegen Folter, Vergewaltigung und Ermordung moslemischer Zivilisten angeklagt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Zelenovic' Verhaftung bestätigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen