AA

Zehnte Kinderuni Wien endete mit Sponsion von rund 2.000 Kindern

Bei der Sponsion der 10. Kinderuni Wien am Samstag im Festsaal der Universität Wien
Bei der Sponsion der 10. Kinderuni Wien am Samstag im Festsaal der Universität Wien ©APA/HERBERT NEUBAUER
Am Ende eines Uni-Studiums steht (hoffentlich) die Sponsion: Rund 2.000 Kinder haben am Samstag bei der Abschlussfeier der zehnten Kinderuni Wien auf den Rektorstab der Universität Wien geschworen, "niemals aufzuhören Fragen zu stellen und neugierig zu sein".
Sponsion der Kinderuni
10 Jahre Kinderuni
Fischer im Kinder-Interview
Eröffnung des Events

Die Sponsion der Kinderuni Wien war mindestens so feierlich wir ihr “erwachsenes” Vorbild:  In fünf Durchgängen leisteten die frischgebackenen “Magister/Magistra universitatis iuvenum”, die in den vergangenen beiden Wochen Lehrveranstaltungen absolviert haben, im Großen Festsaal der Uni Wien im Beisein zahlreicher Eltern ihren – natürlich inoffiziellen – akademischen Eid.

Kinderuni-Sponsion fast wie richtige Abschlussfeier

Der Ablauf der Kinderuni-Sponsion folgte dem Vorbild “echter” akademischer Feiern an der Uni: So zogen Vertreter der Rektorate der teilnehmenden Universitäten – der Universität Wien, der Technischen Universität Wien, der Medizinischen Universität Wien, der Universität für Bodenkultur Wien und der Veterinärmedizinischen Universität Wien – in den Saal ein. Um auch alle Jungstudierenden gebührend verabschieden zu können, wurde ein Sponsionstermin durch einen Gebärdensprachdolmetsch synchron übersetzt.

Die Kinderuni hatte auch in diesem Jahr den Jungstudentinnen und -studenten einiges zu bieten – auf dem Programm standen rund 500 Lehrveranstaltungen für Nachwuchs-Forscher im Alter von sieben bis zwölf Jahren.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Zehnte Kinderuni Wien endete mit Sponsion von rund 2.000 Kindern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen