Zehn russische Spione werden aus USA ausgewiesen

©EPA
Nach ihrem Schuldbekenntnis werden die zehn in den USA festgenommenen russischen Spione abgeschoben. Die Agenten würden mit sofortiger Wirkung ausgewiesen und dürften nie wieder versuchen zurückzukehren, sagte ein Richter am Donnerstag in New York.

Zuvor hatten die zehn Frauen und Männer ein Schuldbekenntnis abgelegt. Wie die Verteidiger der Angeklagten und ein Staatsanwalt sagten, können die Beschuldigten nun vermutlich nach Russland heimkehren.

Russland wird nach Angaben der US-Regierung im Austausch gegen die zehn in den USA festgenommene mutmaßliche russische Spione vier Häftlinge freilassen. Den Angaben zufolge handelt es sich um vier Personen, die wegen Kontakts zu westlichen Geheimdiensten verurteilt worden waren.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Zehn russische Spione werden aus USA ausgewiesen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen