Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zechtour endet mit Körperverletzung

©BilderBox
Sonntagnacht stießen drei Männer einen Handwagen der Straßenreinigung in den Abgang der U-Bahnstation Stephansplatz. Ein Passant wurde verletzt.
Jetzt Facebook-Fan von 1010.vienna.at werden!

Von einer Lokaltour waren die drei Täter schon etwas angeheitert. Auf ihrem Heimweg fanden sie einen Handwagen der Straßenreinigung und kamen auf die Idee diesen in den Abgang der U-Bahnstation Stephansplatz zu stoßen.

Der Handwagen wog 50 Kilogramm

Ein Passant, der gerade Richtung U-Bahn gehen wollte konnte dem 50 Kilogramm schweren Gefährt  gerade noch mittels Sprung ausweichen. Dabei erlitt er aber eine leichte Verletzung am Knie.

Nachdem die drei Männer den Ernst der Lage erkannt hatten, flüchteten sie. Zeugen hatten den Vorfall aber beobachtet und nahmen die Verfolgung auf. Kurze Zeit später wurden die drei Männer in der Dorotheergasse von Beamten angehalten und festgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Zechtour endet mit Körperverletzung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen