Zechpreller aus Wien verursachte 17.500 Euro Schaden: Anzeige

Der Mann nahm Leistungen in Hotels in Anspruch, ohne zu zahlen.
Der Mann nahm Leistungen in Hotels in Anspruch, ohne zu zahlen. ©bilderbox.com (Sujet)
Ein 54-jähriger Wiener zahlte mehrere Hotelrechnungen in Kärnten nicht und verursachte einen Schaden von 17.500 Euro. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Die Kärntner Polizei hat einen Einmietbetrüger ausgeforscht, der im August und September 2018 am Wörthersee sein Unwesen getrieben hatte.

Der 54-jährige Wiener hatte es sich in mehreren Hotels in Velden und Pörtschach am Wörthersee gut gehen lassen und war abgereist, ohne Rechnungen in Höhe von 17.500 Euro zu bezahlen, teilte die Polizei am Samstag in einer Aussendung mit.

Kärntner Polizei forschte Einmietbetrüger aus Wien aus

Der Mann hatte nicht nur für seine Unterkunft nichts bezahlt – laut Polizeiangaben waren bei Abreise des Mannes auch noch Rechnungen für Leistungen im Spa-Bereich und Konsumationen offen. Der Mann wird auf freiem Fuß angezeigt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Zechpreller aus Wien verursachte 17.500 Euro Schaden: Anzeige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen