Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ZAMG: Regen endet am Mittwoch - es folgt Badewetter

Die dichten Regenwolken verziehen sich schon bald und es folgt Badewetter.
Die dichten Regenwolken verziehen sich schon bald und es folgt Badewetter. ©dpa (Sujet)
Im Großteil Österreichs hat es von Sonntag bis Dienstagfrüh zwischen 50 und 160 Liter pro Quadratmeter geregnet. Mancherorts fielen sogar in 48 Stunden so viel Niederschläge wie sonst im gesamten Monat August, berichtete die ZAMG am Dienstag. Im Laufe des Tages sollte der Regen jedoch nachlassen und am Mittwoch schließlich enden.

Am Dienstag kann es aber vor allem noch im Großteil des Berglandes zeitweise stark regnen, mit Schwerpunkt an der Nordseite der Alpen, vom Tiroler Oberland bis zum Salzkammergut. Hier waren laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik etwa 20 bis 40 Millimeter Regen zu erwarten. Im Laufe des Nachmittags sollten die Niederschläge an der Alpennordseite deutlich schwächer werden. Im Süden und Südosten Österreichs, von Kärnten über die südliche Steiermark bis zum Südburgenland, könnten am Nachmittag stellenweise Regenschauer und Gewitter entstehen.

Ende des Dauerregens am Mittwoch

Am Mittwoch sollte der flächendeckende Regen zu Ende gehen und besonders im Westen Österreichs wird es überwiegend sonnig. Im Osten und Süden können im Laufe des Tages stellenweise Regenschauer und Gewitter entstehen.

Der Donnerstag dürfte überwiegend sonnig werden, bei Höchsttemperaturen zwischen 24 und 30 Grad. Einzelne Gewitter sind am ehesten im Laufe des Nachmittags im Berg- und Hügelland möglich.

Rest der Woche: Badewetter

Für den Rest der Woche zeigen die Prognosen der ZAMG Badewetter: Am Freitag und am Wochenende ist es in ganz Österreich recht sonnig und es gibt Höchstwerte um 30 Grad. Gewitter treten nur vereinzelt gegen Abend auf.

Am meisten hat es in den vergangenen Tagen in der Stadt Salzburg (160 Millimeter) und in Weißensee in Kärnten (130 mm) geregnet. An den Wetterstationen der ZAMG in Bregenz (130 mm) und in Mondsee (110 mm) fiel in 48 Stunden rund 70 bis 80 Prozent der Regenmenge eines durchschnittlichen Augusts.

Regenmengen von letzten Sonntag bis Montag Früh

  • 160 mm Salzburg Flughafen (S)
  • 130 mm Weißensee (K), Bregenz (V)
  • 120 mm Fraxern (V), Micheldorf (OÖ)
  • 110 mm Mondsee (OÖ), Dornbirn (V)
  • 100 mm Waidhofen/Ybbs (NÖ), Kufstein (T)
  • 95 mm Murau (ST), Kössen (T)
  • 90 mm Litschau (NÖ), Präbichl (ST)
  • 85 mm St. Pölten (NÖ), Lofer (S)

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • ZAMG: Regen endet am Mittwoch - es folgt Badewetter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen