Zahlreiche Tote bei Massenpanik

Bei einer Massenpanik nach einem Popkonzert sind in Indonesien mindestens zehn Menschen getötet und dutzende weitere Personen verletzt worden.

Zu der Panik kam es, als die Menschen am späten Dienstagabend nach dem Konzert das Sportstadion in der Stadt Pekalongang in der Provinz Java verlassen wollten, wie die Polizei mitteilte.

Bei den Toten handle es sich um 15 bis 20 Jahre alte Jugendliche, darunter drei Frauen, sagte ein Krankenhausmitarbeiter. Das für 6.000 Besucher zugelassene Stadion hat nur zwei Ausgänge. Das Konzert hatten den Berichten zufolge nahzu doppelt so viele Menschen besucht.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Zahlreiche Tote bei Massenpanik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen