Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zahlreiche Mängel: Wiener Polizei stoppte desolaten Gefahrenguttransport

Bei der Bereifung des Lkw war bereits das Gewebe sichtbar.
Bei der Bereifung des Lkw war bereits das Gewebe sichtbar. ©APA/LPD Wien
Am Freitag konnte die Wiener Polizei einen Lkw aus dem Verkehr ziehen, der zahlreiche Mängel aufwies. Die Ladung bestand aus leicht entzündlichen, giftigen und umweltgefährlichen Stoffen.

Beamte der Landesverkehrsabteilung Wien, Gefahrengutkontrollgruppe, stoppten am 8. Mai gegen 12.00 Uhr einen Lkw mit gefährlichen technischen Mängeln. Der polnische Sattelzug war mit insgesamt 18 Tonnen gefährlichen Gütern beladen. Die Ladung bestand aus leicht entzündlichen, giftigen und umweltgefährlichen Stoffen.

Bei der Kontrolle stellten die Polizisten eine massive Beschädigung der Reifen fest, es war bereits das Gewebe sichtbar. Darüber hinaus war die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert, der 51-jährige Lenker konnte keine Ruhezeiten nachweisen und auch die Lenkzeiten waren bereits erheblich überschritten.

Der Lenker wurde mehrfach angezeigt und die Kennzeichentafeln vorläufig abgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zahlreiche Mängel: Wiener Polizei stoppte desolaten Gefahrenguttransport
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen