Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zahl der Zivildienst-Erklärungen explodiert

Die Zahl der Zivildienst-Erklärungen ist heuer stark angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich rund 20 Prozent mehr an jungen Männern angemeldet.

Für das Innenministerium ergibt sich durch diesen Boom eine problematische Situation, stehen doch nicht ausreichend Plätze zur Verfügung. Innenminister Strasser hat nun von den Landeshauptleuten Unterstützung erbeten.

Im Gespräch mit der APA unterstreicht der Innenminister, dass mehr Zivildienst-Organisationen notwendig wären, um dem Ansturm Herr zu werden: „Sollten wir nicht mehr Organisationen bekommen, wäre der Abbau des Rucksacks beeinträchtigt“. Dies wäre für Strasser umso unerfreulicher, als in den vergangenen Jahren einige Erfolge erzielt worden seien.

2002 habe man mit fast 9.000 Zuweisungen und einem Plus von 700 Personen einen Rekord in der 25-jährigen Geschichte des Zivildiensts erzielt, betont der Innenminister. Zudem hätten noch nie so viele Einrichtungen (rund 800) Zivildiener beschäftigt. Der Rucksack an Wartenden wurde im Sommer mit 14.000 Personen angegeben. Zu Strassers Amtsantritt waren es noch 17.000 gewesen.

Allerdings reichen diese Maßnahmen nunmehr offenbar nicht mehr aus, da sich das Interesse ungewöhnlich stark erhöht hat. Nach 7.942 Interessierten 2001 waren es heuer 9.590 junge Männer, die den Zivildienst dem Bundesheer vorziehen. „Das bedeutet, dass das Platzangebot für 2003 erhöht werden sollte“, meint der Innenminister.

In seinem Brief an die Landeshauptleute beklagt Strasser denn auch, dass „zahlreiche“ Zivildiensteinrichtungen den im Anerkennungsbescheid verfügten Rahmen nicht voll ausnutzen. Deshalb bittet Strasser die Landeshauptleute, für die Schaffung neuer Zivildiensteinrichtungen im jeweiligen Bundesland einzutreten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Zahl der Zivildienst-Erklärungen explodiert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.