Zahl der Banküberfälle in Wien stark zurückgegangen

In Wien kommt es zu immer weniger Banküberfällen. Waren es im Jahr 2012 noch 29 Banküberfalle, wurden 2016 nur acht Banküberfälle verübt.

Die Polizei sieht den starken Rückgang der Banküberfälle in Wien unter anderem in der verbesserten Technik begründet. Überwachungskameras funktionieren immer besser. Ein weiterer Grund, warum immer weniger Banken in Wien überfallen werden, liegt darin, dass es imer weniger kleine Banken gibt. Es bestehen jetzt hauptsächlich zusammengeschlossene, große Banken. Dies wirkt sich abschreckend auf potenzielle Bankräuber aus.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zahl der Banküberfälle in Wien stark zurückgegangen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen