Wr. Neustadt: Hündin Nala verhinderte Hausbrand

Der Schuppen brannte komplett ab, das Haus blieb aber unversehrt.
Der Schuppen brannte komplett ab, das Haus blieb aber unversehrt. ©FF Wiener Neustadt
Um kurz nach 1 Uhr läutete in der Nacht auf Donnerstag der Notruf in der Bezirksalarmzentrale Wiener Neustadt. Am Föhrensee brennt ein Schuppen, so die Meldung.
Einsatzbilder

In Wiener Neustadt hat die sieben Monate alte Hündin "Nala" in der Nacht auf Donnerstag einen Wohnhausbrand verhindert. Als in einem Gartenschuppen am Föhrensee ein Feuer ausbrach, weckte der Vierbeiner laut Feuerwehr die schlafenden Besitzer. Der Bewohner, selbst auch Feuerwehrmann, konnte daraufhin das Haus mit einem Feuerlöscher vor den Flammen schützen, bis die Einsatzkräfte eintrafen.

Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen

"Hätte die Hündin Nala den Brand nicht gemeldet und seine Familie geweckt, hätte das Feuer auf das Haus übergegriffen", berichtete Einsatzleiter Christian Pfeiffer. Die Feuerwehr löschte den Brand, der bereits auf einen angrenzenden Blechschuppen übergegriffen hatte, in kurzer Zeit.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wr. Neustadt: Hündin Nala verhinderte Hausbrand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen