AA

Wr. Neustadt: Banküberfall geklärt

Ein Banküberfall, der vor fünf Wochen in Wiener Neustadt passiert, ist geklärt. Ein Brüderpaar wurde festgenommen, die Beute ist weg.

Knapp fünf Wochen nach dem Überfall auf eine Bank in Lichtenwörth im Bezirk Wiener Neustadt sind der mutmaßliche Täter und sein Komplize festgenommen worden. Nach Angaben der niederösterreichischen Sicherheitsdirektion handelt es sich bei den Verdächtigen um einen 24-Jährigen aus demselben Bezirk und seinen um zwei jüngeren Bruder, der das Fluchtfahrzeug gelenkt haben soll.

Der Überfall war am 5. November verübt worden. Der maskierte Täter bedrohte damals die Angestellten angeblich mit einer Faustfeuerwaffe und erzwang die Herausgabe von Geld. In 500 Metern Entfernung von der Bank stieg der damals Unbekannte in ein Auto mit Mattersburger Kennzeichen.

Die Ermittlungen des Landeskriminalamts führten zunächst zu dem mutmaßlichen Lenker dieses Wagens. Der 22-Jährige wurde am Donnerstag im Bezirk Mattersburg festgenommen und legte ein Geständnis ab, in dem er seinen Bruder als unmittelbaren Täter nannte. Der 24-Jährige wurde kurz darauf gefasst. Die Tatwaffe – eine Softgun – und die Maskierung wurden sichergestellt, die Beute ist weg: Der Beschuldigte hat damit offenbar Schulden zurückgezahlt und Drogen gekauftWr. neustadt

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wr. Neustadt: Banküberfall geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen