Wortkarger Täter flüchtete mit Fahrrad

©&copy VMH
Wortlos und mit einer Faustfeuerwaffe ausgerüstet hat ein Krimineller am Montagnachmittag eine Bank im Wiener Bezirk Penzing überfallen.

Der Mann bedrohte die Kassierin mit der Pistole – das habe gereicht, um verstanden zu werden, sagte ein Beamter der Kriminaldirektion 1 (Gruppe Fleischhacker) am Montag zur APA. Die Frau gab dem Täter Bargeld und jubelte ihm auch das Alarmpaket unter. Ein Fahrrad diente dem Unbekannten als Fluchtfahrzeug.

Der schlanke, dunkelhaarige Mann betrat die Raiffeisenbank-Filiale in der Linzer Straße gegen 14.50 Uhr, berichtete der Ermittler. Ein Kunde habe noch versucht, den Täter an der Flucht zu hindern, konnte ihn allerdings nicht aufhalten. Das Alarmpaket detonierte vor dem Geldinstitut. Von dem Räuber und seiner Beute fehlten am Nachmittag jede Spur.

Der Täter dürfte 20 bis 25 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß sein. Laut Polizei trug er eine dunkle, wattierte Jacke mit Kapuze und eine blaue Baseball-Kappe. Hinweise nimmt der Journaldienst der Kriminaldirektion 1 unter 01-31310-33800 entgegen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wortkarger Täter flüchtete mit Fahrrad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen