Wolfsberger AC gegen Austria Wien: Die Stimmen zum Spiel

Austria-Wien-Trainer Letsch zerbrach sich gegen den WAC den Kopf.
Austria-Wien-Trainer Letsch zerbrach sich gegen den WAC den Kopf. ©APA/GERT EGGENBERGER
Nach der Niederlage der Wiener Austria gegen den WAC ist Trainer Thomas Letsch enttäuscht. WAC-Trainer Ilzer zeigt sich jedoch zufrieden.

Christian Ilzer (WAC-Trainer): “Wir haben uns schwergetan, ins Spiel zu finden. Wir waren in der Anfangsphase glücklich. Wir haben mit wenig Selbstvertrauen gespielt. In der Pause haben wir die Mannschaft aufgerüttelt. Die Leistung in der zweiten Hälfte hat mich richtig zuversichtlich gestimmt. Nach dem 1:0 haben wir sehr gut verteidigt. Das Glück, das uns in St. Pölten fehlte, war diesmal auf unserer Seite.”

Thomas Letsch (Austria-Trainer): “Das Ergebnis ist absolut enttäuschend. Es war eine absolut unnötige Niederlage. Wir haben speziell die ersten 20 Minuten sehr gut gespielt und zahlreiche Chancen kreiert. In der zweiten Hälfte haben wir den Zugriff verloren. Wir hätten den Punkt mitnehmen sollen. Das haben wir nicht geschafft. Beim Eckball, der zum Gegentor geführt hat, haben wir uns nicht gut angestellt.”

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Wolfsberger AC gegen Austria Wien: Die Stimmen zum Spiel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen