Wohnwagengespann schleuderte im Ofenauertunnel

Bei einem Verkehrsunfall im Ofenauertunnel auf der Tauernautobahn (A 10) wurden am Donnerstag drei Personen verletzt. Ein Wohnwagengespann aus Holland war gegen 16 Uhr im Tunnel in Fahrtrichtung Salzburg ins Schleudern geraten und gegen die Tunnelwand geprallt.

Dies teilte die Autobahnpolizei Anif gegenüber der APA mit. Im Fahrzeug hatte sich eine fünfköpfige Familie aus den Niederlanden befunden.

Die Mutter wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sie wurde mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber in die Unfallchirurgie der Salzburger Landeskliniken geflogen. Zwei weitere Familienmitglieder erlitten leichte Verletzungen und wurden mit der Rettung ins Spital gebracht.

Während der Aufräumarbeiten musste der Tunnel in Fahrtrichtung Salzburg für rund eine Stunde gesperrt werden. Es bildete sich ein sieben Kilometer langer Rückstau. Gegen 17.00 Uhr wurde der Ofenauertunnel wieder für den Verkehr freigegeben, teilte die Autobahnpolizei mit.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Wohnwagengespann schleuderte im Ofenauertunnel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen