Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wohnungsbrände fordern Opfer

Bilderbox
Bilderbox
Zwei Wohnungsbrände in Wien: in Wien 1 konnte die Bewohnerin sich retten - in Wien 10 starb der 48-jährige Karl Christian M. In Wien 17 wurden fünf Menschen vor einem Brand gerettet.

In Wien-Favoriten ist es gestern, Donnerstag, zu einem Todesfall gekommen. Der 48-jährige Karl Christian M. wurde in seiner Wohnung in der Florian-Geyer-Gasse gegen 19.00 Uhr leblos aufgefunden. Wie die Polizei mitteilte, war das Zimmer mit einer feinen Rußschicht bedeckt und Brandgeruch wahrnehmbar.

Das Feuer dürfte mangels Luftzufuhr schon vorher erloschen sein, die Brandursache ist noch unbekannt. Eine Nachbarin hatte die Polizei verständigt, weil sie den Mann im neuen Jahr noch nicht gesehen hatte.

Kerze schuld in Wien I

Auch in der Gonzagagasse in Wien-Innere Stadt brach in der Nacht auf Freitag gegen ein Uhr ein Wohnungsbrand aus. Die Besitzerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und leichte Verbrennungen. Sie verblieb in häuslicher Pflege.

Der Brand, der die Wohnung völlig zerstörte, wurde wahrscheinlich durch eine Kerze ausgelöst. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Fünf Gerettete in Hernals

Ein Wohnhausbrand in Wien-Hernals sorgte in der Nacht auf Freitag für einen spektakulären Feuerwehreinsatz. Aus bisher ungeklärter Ursache war gegen 2.20 Uhr in einem Wohnzimmer eines Appartements in der Lacknergasse Feuer ausgebrochen. Die Flammen breiteten sich rasch auf die gesamte Wohnung aus und schlugen beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits aus zwei Fenstern sowie der durchgebrannten Wohnungstüre.

Durch das rasch um sich greifende Feuer gerieten neben der Wohnung im dritten Stock die Eingangstüren dreier Nachbarwohnungen in Brand, berichtete die Feuerwehr. Sämtliche Bewohner des Geschosses konnten ihre Wohnungen nicht mehr verlassen. Fünf Personen wurden eingeschlossen und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Auch aus dem darunter liegenden Stockwerk wurden zehn Personen von den Einsatzkräften aus dem brennen Haus ins Freie gebracht. Verletzt wurde niemand, alle Geretteten wurden jedoch mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst versorgt.

Die Brandwohnung sowie das Appartement einen Stock tiefer, das durch Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen wurde, sind derzeit unbewohnbar. Durch herabfallende Glutstücke und Gegenstände wurden auch zwei Autos beschädigt, die unter den Fenstern der brennenden Wohnung parkten. Nach etwa dreieinhalb Stunden hatte die Feuerwehr die Flammen gelöscht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wohnungsbrände fordern Opfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen