Wohnungsbrand kostet Mann das Leben

©Bilderbox
Gestern, gegen 23.45 Uhr kam es in der Alser Strasse 23 zu einem Zimmerbrand, bei dem ein vermutlich 85-jähriger Mann starb. Grund für den Brand dürfte ein defekter Fernseher gewesen sein.

 

Kurz vor Mitternacht rückte die Wiener Feuerwehr zu einem Brand in den 8. Bezirk aus. Sie öffneten die Türe der brennenden Wohnung mittels Brecheisen und löschten das Feuer unter Atemschutz. Im Zuge der Kontrolle der Wohnung wurde eine männliche Person leblos am Boden liegend aufgefunden. Der anwesende Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen.

Aufgrund des lang andauernden Schwelbrandes war es über der Brandwohnung, in einem Büro, zu einer massiven Verrauchung gekommen. Die Überprüfung mit einer Wärmebildkamera zeigte mehrere erwärmte Stellen am Fußboden. Der betroffene Parkett wurde mit einer Handkreissäge geöffnet. Darunter wurde noch eine Erwärmung von 70 Grad festgestellt. Durch zerborstenes Glas wurde ein, vor dem Haus abgestellter, Pkw beschädigt. Der Einsatz der Feuerwehr endete gegen 01.45 Uhr. Nun ermittelt die Kripo.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 8. Bezirk
  • Wohnungsbrand kostet Mann das Leben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen