Wohnungsbrand in Simmering

&copy APA Symbolfoto
&copy APA Symbolfoto
Ein Wohnungsbrand hat sich am Freitagabend in Wien-Simmering ereignet - Auslöser war ein eingeschalteter Gasherd - eine Frau musste mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Während die Bewohner in der Wohnung in der Luise-Montag-Gasse schliefen, begann nach Angaben der Polizei vom Samstag in der Küche wegen einer eingeschalteten Flamme des Gasherdes die Zimmerdecke zu brennen.

Der 34-jährige Franz W. wurde wach und verließ sofort die Wohnung. Seine Freundin, die 45-jährige Sylvia B., konnte zusammen mit ihrem Hund von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Sie wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht. Das Polizeikommissariat Simmering führte die Amtshandlung.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wohnungsbrand in Simmering
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen