Wohnhauseinbrüche vor den Toren Wiens

SYMBOLFOTO &copy Bilderbox
SYMBOLFOTO &copy Bilderbox
Einbrecher haben am vergangenen Freitag mehrere Wohnhäuser am Wiener Stadtrand durchstöbert. Dabei wurden Gegenstände im Wert von rund 76.000 Euro erbeutet - Täter unbekannt.

In Klosterneuburg – Kierling (Bezirk Wien-Umgebung) ließen die ungebetenen Besucher Täter Uhren, Schmuck, Kameras, einen Pelzmantel, Laptop und eine CD-Sammlung mitgehen. In Stockerau (Bezirk Korneuburg) vermissen die Hausbesitzer nach dem Einbruch Bargeld, Schmuck und eine Digitalkamera. In Pressbaum (Bezirk Wien-Umgebung) kam es zu zwei Einbrüchen und einem weiteren Versuch, bei dem jedoch nichts gestohlen wurde.

Polizeierfolge wurden von Niederösterreichs Grenzkontrollstellen gemeldet. In Drasenhofen (Bezirk Mistelbach) wurde gestern, Sonntag, ein Pole bei der versuchten Einreise festgenommen und in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert. Gegen den 28-Jährigen bestand Haftbefehl des Landesgerichts Wien wegen des Verdachts des Diebstahls, gewerbsmäßigen Diebstahls und Bandendiebstahls. In Berg (Bezirk Bruck an der Leitha) wurden mehrere ukrainische Staatsbürger ertappt, die unter Vorlage verfälschter Dokumente einreisen wollten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wohnhauseinbrüche vor den Toren Wiens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen