AA

Wohnhaus vor dem Einsturz?

Anna Netrebkos Wohnträume drohen endgültig zu platzen: Das Haus in der Wiener Innenstadt, in dem die Operndiva ein Penthouse besitzt, ist so baufällig, dass nun sogar die vorbeiführende Straße aus Vorsicht gesperrt werden musste.
Bilder von Anna Netrebko
Mehr Bilder von Anna
Wohnglück mit Hindernissen
Anna, den Termin hamma!

Eine Adresse in der Wiener City, 260 Quadratmeter Wohnfläche unterm Dach, eine 50-Quadratmeter-Terasse mit Blick auf den Stephansdom. Oder anders ausgedrückt: Anna Netrebkos Penthouse. Seit 2008 gehört der russisch-österreichischen Sängerin das Domizil in der Inneren Stadt der Bundeshauptstadt – doch gewohnt hat sie noch keine Sekunde darin, denn die vermeintliche Traumwohnung entpuppte sich als Bruchbude. Und auch in naher Zukunft wird Anna wohl kaum einziehen können.

Straßensperre

Denn die besagte Dachgeschoßwohnung befindet sich im Haus Franziskanerplatz 1, einem Gebäude, das mindestens 500 Jahre alt sein dürfte. Und dieses Gebäude darf bis auf weiteres von niemandem mehr betreten werden, denn es bestehen akute Sicherheitsmängel. Mehr noch: Am 11. Februar wurde sogar die vorbeiführende Straße, die Weihburggasse, gesperrt – als Vorsichtsmaßnahme, wie die zuständige Magistratsabteilung betonte. Es werde lediglich verhindert, dass vorbeifahrende LKW zu heftige Erschütterungen erzeugen, die weiter zu Destabilisierung des Hauses beitragen könnten.

Gefahr bestehe nicht, so Gerhard Cech von der MA 37 gegenüber dem ORF. “Am bisherigen Zustand des Hauses hat sich nichts geändert … Es ist nicht so, dass das Haus unmittelbar einstürzen könnte.” Zwei Tage vor der Straßensperre war das Gebäude geräumt worden, nachdem bei Umbauarbeiten Risse in einem Stützpfeiler entdeckt worden waren. Vor 300 Jahren war das Haus aufgestockt worden, in den 80er Jahren folgte zudem noch ein Dachausbau. Nun wird ein Gutachten über die weitere Vorgangsweise entscheiden,.

(seitenblicke.at/Foto: AP)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Wohnhaus vor dem Einsturz?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen