Wohnhaus in Wiener Neustadt wegen Brand evakuiert

©vienna.at
Am Mittwochabend musste nach einem schleichenden Schwelbrand ein Wohnhaus in Wiener Neustadt evakuiert werden. Rund 30 Personen waren betroffen.

Die Sperre war am Donnerstag noch immer in Kraft und dürfte bis Nachmittag aufrecht bleiben. Verletzt wurde niemand.

Der Schwelbrand war im Zuge von Flämmarbeiten an der Dehnfuge zwischen zwei Häusern entstanden. Da Löschversuche mit herkömmlichen Mitteln erfolglos blieben, musste flüssiger Stickstoff verwendet werden. Da durch den Einsatz der Chemikalie Lebensgefahr bestand, wurde die Räumung der Wohnungen angeordnet.

Der Verkehr auf der Straße war durch den Einsatz bis in die frühen Morgenstunden blockiert.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Wohnhaus in Wiener Neustadt wegen Brand evakuiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen