Wohnhaus in Kiew von Raketenteilen getroffen: Mehrere Verletzte

Trümmerteile einer abgeschossenen Rakete trafen den Wohnblock im Osten Kiews.
Trümmerteile einer abgeschossenen Rakete trafen den Wohnblock im Osten Kiews. ©State Emergency Service of Ukraine/Handout via REUTERS
Im Osten Kiews schlugen nach ukrainischen Angaben in der Nacht auf Donnerstag Trümmerteile einer abgefangenen Rakete in einem Hochhaus ein. Mehrere Personen wurden verletzt, auch von einem Todesopfer war die Rede gewesen.

Durch Trümmerteile einer von der Luftabwehr abgeschossenen Rakete sind in Kiew nach ukrainischen Angaben mindestens ein Mensch getötet und drei weitere Menschen verletzt worden.

Abgeschossene Rakete trifft Wohnblock in Kiew: Ein Todesopfer

Ein 16-stöckiges Wohngebäude in der ukrainischen Hauptstadt sei am frühen Morgen von Überbleibseln einer abgeschossenen Rakete getroffen worden, teilt die Zivilschutzbehörde mit. Etwa 30 Menschen seien bisher aus dem Haus evakuiert worden. Ein Brand sei gelöscht worden.

Andererseits soll die ukrainische Armee binnen 24 Stunden sechsmal vier Siedlungen in der selbst ernannten Volksrepublik Luhansk (LNR) beschossen haben. Das berichtete die russische Agentur Tass mit Berufung auf Vertreter der Separatisten in der LNR in der Nacht zu Donnerstag. Dabei sei ein Haus zerstört und eines beschädigt worden, hieß es im Telegram-Kanal des LNR-Vertreters. Die Angaben können nicht unabhängig überprüft werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Wohnhaus in Kiew von Raketenteilen getroffen: Mehrere Verletzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen