Wohnhäuser in Ringelsdorf gerieten in Brand: Kind dürfte mit Feuerzeug gespielt haben

Zwei Wohnhäuser gerieten in Ringelsdorf in Brand.
Zwei Wohnhäuser gerieten in Ringelsdorf in Brand. ©APA/LPD NÖ
Zehn Feuerwehren standen am Montagnachmittag im Einsatz, als zwei Wohnhäuser in Ringelsdorf (Bezirk Gänserndorf) in Brand gerieten. Die beiden Gebäude wurden schwer beschädigt, verletzt wurde niemand. 

Die Flammen dürften ersten Erkenntnissen zufolge von einem Kind beim Spielen mit einem Feuerzeug verursacht worden sein, berichtete die Polizei am Dienstag in einer Aussendung.

Die Schadenssumme bei dem Brand in Ringelsdorf war unbekannt. Der Brand brach gegen 14.00 Uhr in einem Haus im Ortszentrum von Ringelsdorf aus. Die Gebäudefront, eine Scheune, ein Carport sowie ein Holzlagerraum fingen rasch Feuer. In der Folge griff der Brand auch auf die Fassade und das Dach des benachbarten Wohnhauses über. Die Nebengebäude und ein darin abgestelltes Motorrad brannten laut Polizeiangaben aus, die beiden Häuser dürften noch bewohnbar sein. 50 Feuerwehrmitglieder waren mit den Löscharbeiten beschäftigt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wohnhäuser in Ringelsdorf gerieten in Brand: Kind dürfte mit Feuerzeug gespielt haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen