Winterwärme lässt Pollen fliegen

Die aussergewöhnliche Wärme sorgt für immer neue Naturphänomene: Experten zufolge macht erstmals Pollenflug im Wintermonat Dezember in ganz Deutschland Allergikern zu schaffen.

In den vergangenen Tagen hätten Patienten über Heuschnupfen geklagt, sagte der Leiter des Deutschen Polleninformationsdienstes, Karl-Christian Bergmann, am Montag der Nachrichtenagentur AP. Ursache sei Blütenstaub der Haselnuss, der vor allem im Flachland durch die Luft fliegt. Bergmann zufolge hat es noch nie zuvor einen so frühen Pollenflug gegeben: „Das ist ein ganz ungewöhnliches Phänomen“, sagte der Professor vom Allergiezentrum der Berliner Charité. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes haben neben Haselnuss auch Erlenpollen zu fliegen begonnen. Grund seien die aussergewöhnlich hohen Temperaturen des vergangenen Herbstes: „Die Pflanzen reagieren auf Temperatursummen“, sagte DWD-Meteorologin Heidrun Jagoutz der AP. Ihren Angaben zufolge blühen im Rheingau auch schon vereinzelt Forsythien.

Für Allergiker sind die Aussichten möglicherweise schlecht, wie Jagoutz, die Leiterin der agrarmeteorolgischen Aussenstelle des DWD in Geisenheim ist, berichtet: Sollte der Winter mild bleiben, könnten die Pflanzen die ganze kalte Jahreszeit hindurch stäuben. „Das kann sich ganz langsam hinziehen“. Bergmann zufolge hört der Pollenflug nur bei Temperaturen unter zehn Grad auf. Seinen Angaben zufolge gibt es derzeit von Hamburg bis ins Saarland sowie in Nordbayern und Baden-Württemberg schwachen Haselnusspollenflug. Nur die Mittelgebirgsregionen seien nicht betroffen. Patienten, die unter Heuschnupfen leiden, kann der Arzt nur dieselbe Behandlung wie im Frühjahr und Sommer empfehlen: „Sie müssen dieselben Tabletten oder antiallergischen Medikamente einnehmen“, sagte er. Agrarmeteorologin Jagoutz weist auch auf eine mögliche Folge im kommenden Frühjahr hin: Bei zahlreichen Pflanzen könnte die Blüte schwach ausfallen: Weil die Anzahl der Knospen beschränkt sei, hätten Bäume und Sträucher, die schon im Winter aktiv würden, dann nicht mehr so viele übrig. Der Wetterdienst bietet im Internet eine Pollenflugvorhersage an: http://www.dwd.de/de/Pollenflug http://www.pollenstiftung.de/

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Winterwärme lässt Pollen fliegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen