AA

Winterbilanz der Caritas: 22.370 Nächtigungen in Wiener "Gruft"

Die Winternotquartiere der Caritas sind voll belegt.
Die Winternotquartiere der Caritas sind voll belegt. ©APA (Sujet)
Die erste Winterbilanz der Caritas zeigt, dass es im Vorjahr mehr Nächtigungen in der Wiener "Gruft" gegeben hat.

Im abgelaufenen Jahr 2019 ist die Zahl der Übernachtungen in der Obdachloseneinrichtung "Gruft" leicht gestiegen. Das teilte die Caritas am Freitag mit.

22.370 Nächtigungen wurden dort im vorigen Jahr verzeichnet, 2018 waren es 22.109. Auch die vergangenen Tage rund um Weihnachten und Neujahr seien eine Herausforderung gewesen, hieß es.

2019 mehr Nächtigungen in der Wiener "Gruft"

Klaus Schwertner, der Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien, zog bei einem Pressetermin eine erste Winterbilanz: "Unsere Streetworkteams waren mit dem Kältebus auch an den Feiertagen im Einsatz, die Suppenbusse waren täglich unterwegs und auch das Caritas-Kältetelefon war rund um die Uhr besetzt." Die Winternotquartiere seien voll belegt.

Die Anzahl der pfarrlichen Wärmestuben in diesem Winter ist zudem so hoch wie nie zuvor, wie betont wurde. An insgesamt 35 Standorten - um fünf mehr als noch vor einem Jahr - werde man bis zum Ende der kalten Jahreszeit voraussichtlich mehr als 10.000 Besuche zählen, vermutet die Caritas.

Erstmals Wärmestuben für junge Obdachlose

Erstmals gibt es heuer auch eine Wärmestube eigens für junge Obdachlose. Dies ist eine immer häufiger betroffene Gruppe. Mehr als ein Drittel der Menschen, die sich wegen akuter Wohnprobleme erstmals an die Caritas wenden, ist unter 30 Jahre alt. Eine zweite Wärmestube bietet Schutz- und Rückzugsmöglichkeiten speziell für Frauen.

Das Caritas-Kältetelefon ist in Wien unter 01/480 45 53 sieben Tage die Woche und rund um die Uhr bis zum 30. April erreichbar. In diesem Winter wurden seit 1. November bisher mehr als 2.700 Anrufe entgegengenommen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Winterbilanz der Caritas: 22.370 Nächtigungen in Wiener "Gruft"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen