Will sie Bradley Cooper (wieder)?

Gerüchte gibt es viele rund um das (nicht vorhandende) Liebesleben der Jennifer Aniston. Aber nun ist offenbar tatsächlich einer ins Visier der 41-Jährigen geraten, der dort schon einmal war - aber damals nichts von Jen wissen wollte: Bradley Cooper.

Es war im Juni 2009, als Gerüchte die Runde machten, die von einer Liaison vom damaligen Hollywood-Newcomer Bradley Cooper und Jennifer Aniston erzählten. Angesprochen auf die vermeintliche Romanze mit seiner Kollegin wurde der Schauspieler jedoch deutlich: “Sie ist nur eine Freundin. Einfach nur eine Freundin … Wenn man zu Jennifer nur hallo sagt, dann wird gleich angenommen, dass man sich in sie verliebt hat. Aber: nein! Sie ist eine sehr, sehr interessante Frau, doch wir sind nur Freunde.”

Knapp einen Monat später wurde Mister Cooper dann mit einer anderen prominenten Arbeitskollegin gesichtet: Renée Zellweger – und mit dieser ging der heute 36-Jährige dann tatsächlich eine Beziehung ein, die bis März 2011 hielt. Doch nun ist Bradley wieder auf Solopfaden unterwegs und Jennifer Aniston dürfte ihre nächste Chance wittern.

Jen steht (wieder) auf Brad

Wie ein Informant dem “People”-Magazin berichtete, hatte Jen “in den letzten Wochen” regelmäßig Kontakt zu Cooper, für den sie “ein Schwäche hat. Sie findet ihn sehr attraktiv und charmant.” Demnach mag Aniston vor allem, dass der “Hangover”-Star sehr bodenständig ist, Hunde mag und sich auf seine Filmkarriere konzentriert.

Laut dem Insider planen Bradley und Jennifer, in der nächsten Zeit viel Zeit gemeinsam zu verbringen, um sich noch besser kennenzulernen. “Die beiden haben viel gemeinsam”, so der Informant abschließend. Und wenn man bedenkt, dass Coopers Vorname abgekürzt “Brad” lautet, dann kann das ja nur ein gutes Omen für eine etwaige Beziehung sein. Oder gar eine Ehe.

(seitenblicke.at/Fotos: dapd)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Will sie Bradley Cooper (wieder)?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen