Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Wildstyle & Tattoo Messe" kommt in die Wiener Stadthalle

Die "Wildstyle & Tattoo Messe" bietet jedes Jahr neue Außergewöhnlichkeiten.
Die "Wildstyle & Tattoo Messe" bietet jedes Jahr neue Außergewöhnlichkeiten. ©APA/HERBERT PFARRHOFER
Am 30. und 31. März kommt die "Wildstyle & Tattoo Messe" in die Wiener Stadthalle. Alle Tattoo-Verrückten können sich von Tätowierern aus mehr als 25 Ländern überzeugen lassen, aber auch eine Show wird geboten.
Wildstyle und Tattoo Messe

Das geht nicht nur Liebhabern der permanenten Körperbemalung unter die Haut: Der Australier Aerial Manx bietet im Rahmen der heurigen “Wildstyle & Tattoo Messe” halsbrecherische Unterhaltung. Zu seinem Markenzeichen zählen mehrere Rückwärtssalti inklusive Schwert im Rachen, wie er am Dienstag im Rahmen eines Pressetages in der Wiener Stadthalle bewies.

Der “Wildstyle”-Neuzugang mit Augapfel-“Peckerln” und gespaltener Zunge schwärmte im APA-Gespräch vom heimischen Publikum – und der klassischen Musik in Wien. “Ich hoffe, ich komme diesmal wieder in den Genuss – und eine Gulaschsuppe hätte ich auch gerne!” Auch der seit 2008 als meist tätowierter Mensch der Welt im Guinness Buch der Rekorde vermerkte Lucky Diamond Rich gibt sich mit seinen kultigen Stunts wie der Jonglage mit einer laufenden Kettensäge und Macheten auf einem Hochrad wieder die Ehre, zückt aber auch selbst wieder die Nadel. Im Non-Stop-Showprogramm sorgen neue Acts wie Schlangenfrau Katrina, die mit den Füßen Pfeil & Bogen bedient und die französische Motorrad-Stunt-Truppe im “Globe of Speed” für Gänsehaut-Momente.

Zwei Millionen Besucher bei der “Wildstyle”

Auch in Sachen Accessoires erwartet das Publikum Außergewöhnliches: Am Stand von “Prison Art” etwa werden Taschen mit Motiven aus mexikanischen Gefängnissen feilgeboten, erzählte der Bad Ischler Erfinder und Produzent Jochen Auer, der vor 24 Jahren die Idee zu diesem Event hatte. Am kommenden Wochenende macht die Truppe Station in der Bundeshauptstadt; noch im Frühling folgen Shows, Freaks und Attraktionen in Salzburg und Innsbruck. Die spektakuläre Veranstaltung ist seit 1995 unterwegs, und verzeichnete laut Veranstaltern bis dato zwei Millionen Besucher.

Tätowierer und Aussteller aus mehr als 25 Ländern

Insgesamt werden Tätowierer und Aussteller aus mehr als 25 Ländern und fünf Kontinenten erwartet. Weltweite Meister ihres Fachs stechen live Motive unter die Haut – oder sie klopfen ganz ohne Maschine, wie etwa Lawrence Ah Ching aus Samoa. Fans können sich außerdem auf Brent McCown (Neuseeland), Jack Matisse (USA), Marc Newton (England), Ken Riku (Japan), Carlos (Argentinien), Danny Bullman (Irland), Pilu von Wehrmak (Italien), Glen (Deutschland), die Marda Tattoo Crew (Tschechien und Wien), Boris (Ungarn) oder auch Chester vom Wildstyle & Tattoo Studio in Bad Ischl freuen.

Welche der Ikonen den dreifachen Guinness-Weltrekordhalter Aerial Manx bearbeiten wird, steht noch nicht fest – er möchte aber fix vor allem ein “Peckerl” gecovert: Der “gemalte” Ehering muss weg. “Ich bin nicht mehr verheiratet” erzählte er. Bei der Gelegenheit will der Extrem-Akrobat, der weltweit den schnellsten Gang als “menschliche Brücke” schafft, auch gleich sein Handgelenk tätowieren lassen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Wildstyle & Tattoo Messe" kommt in die Wiener Stadthalle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen