Wilderer hängte in Kärnten ausgeweidetes Hirschkalb über Ortstafel

Im Lavanttal in Kärnten treibt seit geraumer Zeit ein Wilderer sein Unwesen.
Laut ORF Kärnten wurde Montag früh erneut ein Kadaver gefunden. Ein ausgeweidetes Hirschkalb war von einem Unbekannten über die Ortstafel von Matschenbloch (Bezirk Wolfsberg) gehängt worden. Vom Täter fehlte jede Spur.

Jäger stießen in den vergangenen Monaten immer wieder auf Spuren des Wilderers. Der Unbekannte schießt vorwiegend Rehe, aber auch Hasen. Teilweise wird den Tieren der Kopf abgetrennt und gut sichtbar am Straßenrand abgelegt. Bisher wurden etwa 15 geköpfte Rehe entdeckt. Dazu war in den Wäldern der Umgebung immer wieder Wild gefunden worden, dass nach schlecht gezielten Schüssen – vermutlich aus einem Kleinkalibergewehr – qualvoll verendet ist.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Wilderer hängte in Kärnten ausgeweidetes Hirschkalb über Ortstafel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen