Wiesen-Festival-Programm in Wien päsentiert

&copy Wiesen
&copy Wiesen
Wiesen Festival & Concerts lud Mittwoch Vormittag ins Wiener WUK um das sensationelle Festivalprogramm offiziell zu präsentieren - mit dabei Massive Attack, Placebo, Wir Sind Helden, Nena, Seal, Van Morrison, The Doors, uvm.

40.000 Karten sind für das „Aerodrom“, Österreichs größtes Open Air in diesem Jahr, bereits verkauft. Mitte Mai sollten alle 60.000 Zwei-Tages-Tickets für das Happening mit Metallica und den Red Hot Chili Peppers am 10. und 11. Juni in Wiener Neustadt vergriffen sein, berichtete am Mittwoch Ewald Tatar von der Wiesen Festival & Concerts Veranstaltungs GmbH bei einer Pressekonferenz in Wien. Dennoch habe man darauf geachtet, das Angebot in Wiesen nicht zu vernachlässigen.


Zwei Monate voller Festivals

„Wir haben das Programm in Wiesen heuer auf zwei Monate komprimiert“, sagte Tatar. Das „Kick Off“ fällt aus, alle anderen Fixpunkte bleiben erhalten. Lediglich die Termine wurden zum Teil wegen der veränderten Ferienbeginne umgedreht. Die Saison beginnt am 2. Juli mit dem „Groove Quake“, dabei absolvieren Massive Attack ihren einzigen Österreich-Termin 2004. Am Tag darauf folgt „Spring Vibration“, mit von der Partie sind der Grammy-Gewinner Sean Paul und Ziggy Marley.

Bei der Buchung der Bands für das „Forestglade“ (9. bis 11. Juli) sahen sich die Organisatoren mit dem Problem konfrontiert, dass die meisten US-Gruppen zu dieser Zeit in Amerika unterwegs sind. Trotzdem bietet das Festival mit Placebo, Wir sind Helden, Cypress Hill und den Sportfreunden Stiller ein qualitativ hochwertiges Line-Up. Außerdem spielen Iggy Pop & The Stooges eine Reunion-Show. Tatar: „Punkrock ist auferstanden mit seinem Großvater.“


Jazzfestival mit Pop-Einflüssen

Beim „Jazzfestival“ (15. bis 18. Juli) geht man den Weg weiter, die stilistischen Grenzen nicht so eng zu sehen. Der Donnerstag wird mit Seal und den Söhnen Mannheims poppig, der Freitag mit Moloko und Mousse T tanzbar. Jazz pur bietet der Freitag mit Van Morrison, Marcus Miller und Solomon Burke, dessen Verpflichtung sich Morrison gewünscht hat. Am Sonntag feiern im Rahmen der „Blues Conference“ The Doors ein Comeback – mit Ian Astbury (The Cult) am Mikro und Stuart Copeland (The Police) an den Drums.

An den Buchungen für das „Sunsplash“ (20. und 21. August) und „Two Days A Week“ (24. bis 26. August) werde noch gearbeitet, so Tatar. Den Sommer-Abschluss bildet wieder das „Alpha Festival“ (fix: 4Lyn und Farmer Boys), zu dem der Eintritt nur einen Euro kostet (der Gewinn kommt karitativen Zwecken zu Gute). Zwischendurch singen noch Nena und Kim Wilde in Wiesen (7. August).


Die weiteren Acts

Die Wiesen GmbH veranstaltet außerdem wieder Einzelkonzerte und Events in den Bundesländern. Am 12. Juni steigt ein Mega-Open-Air mit Herbert Grönemeyer, Avril Lavigne, Söhne Mannheims und Black Eyed Peas in Wiener Neustadt. Zum „Forestglade West“ am 9. und 10. Juli im Imst (Tirol) werden viele Acts vom burgenländischen Pendant erwartet. Auf der Burg Clam spielen Austria 3 (20.6.), Helge Schneider (10.7.), Zucchero (14.7.), Söhne Mannheims (16.7.), Lambchop und Mousse T (17.7.), Jethro Tull (7.8.), Nena und Kim Wilde (6.8.), Pink (8.8.) und Beginner (20.8.).

Im Wiener Gasometer gastieren Incubus (7.5.), Kraftwerk (15.5.) und Alice Cooper (23.6.). Evanesence rocken am 6. Juni in der Wiener Stadthalle, Lenny Kravitz lässt es am 28. Juni vor dem Schloss Schönbrunn krachen. Franz Ferdinand spielen am 23. Mai in der Arena unter freiem Himmel.

Links:

  • Konzertnews & Tickets
  • Freikarten gewinnen
  • Wiesen Homepage
  • Redaktion: Birgit Stadtthaler

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiesen-Festival-Programm in Wien päsentiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen