Wiens Hotellerie verzeichnet 12,7 Millionen Nächtigungen

Immer mehr Touristen entscheiden sich für Wien.
Immer mehr Touristen entscheiden sich für Wien. ©Bilderbox (Sujet)
Wiens Hotellerie zieht Bilanz: Insgesamt 12,7 Millionen Gästenächtigungen konnten im Jahr 2013 verbucht werden. Das bedeutet einen Zuwachs von 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

“Mit 12,7 Millionen Nächtigungen im vergangenen Jahr hat Wien seinen Rekord von 2012 um 3,7 Prozent übertroffen”, so Vizebürgermeisterin Renate Brauner am Montag. Insgesamt kamen 82 Prozent der Gäste aus dem Ausland. Besonders gewachsen ist das Nächtigungsaufkommen aus Russland, den USA und den asiatischen Ländern.

Nächtigungs-Bilanz 2013: 3,7 Prozent Zuwachs

Der große Bettenzuwachs in Wien ist allerdings trotzdem eine harte Herausforderung. “Durch die vielen Neuzugänge am Wiener Hotelmarkt befindet sich die Hotellerie in einer harten Binnenkonkurrenz”, erwähnt Brauner.

Ab heuer wird Südkorea als neuer Hoffnungsmarkt ins aktive Wien-Marketing aufgenommen: “Südkorea hat 2013 mit 24 Prozent die höchste Steigerungsrate aller Länder weltweit gehabt. Auf solche Signale muss man rasch reagieren, um im Markt schon etabliert zu sein, wenn andere dort erst einsteigen”, so Tourismusdirektor Norbert Kettner.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiens Hotellerie verzeichnet 12,7 Millionen Nächtigungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen