Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiens Bäder öffnen am 29. Mai 2020: Überblick zu Corona-Regelungen

Die Badesaison 2020 startet in Wien - unter besonderen Bedingungen.
Die Badesaison 2020 startet in Wien - unter besonderen Bedingungen. ©APA
Am 29. Mai öffnen in Wien 17 Sommerbäder, 10 Familienbäder, die Hallenbäder Hütteldorf und Brigittenau mit Außenanlagen, sowie der Freibereich des Jörgerbades. Es gelten zahlreiche besondere Regelungen für die Badesaison in der Corona-Krise 2020.

Folgende Regelungen gelten aufgrund der Corona-Krise in der Badesaison 2020:

  • Der Einlass ist für eine Person je 10 m2 Liegefläche gestattet
  • Die Benützung der Schwimmbecken ist für eine Person je 6 m2 Wasserfläche gestattet
  • Beim Einlass sowie am gesamten Badegelände ist ein Mindestabstand von einem Meter zu anderen Badegästen einzuhalten, ausgenommen sie leben im gemeinsamen Haushalt
  • In Schwimmbecken ist ein Mindestabstand von 1-2 Metern, in Naturgewässern von 3-4 Metern einzuhalten
  • Die allgemeinen Hygieneregeln sind einzuhalten, besondere Hygiene wird in Sanitärräumen und Schwimmbecken erwartet
  • In allen Innenräumen ist eine Mund-Nasen-Schutzmaske zu tragen
  • Das Verweilen an Einstiegen, Beckenrändern und Beckenumgängen ist nicht gestattet
  • Ansammlungen sind zu vermeiden, ausgenommen ist ein geregeltes Anstellen an Wasserrutschen, Sprungtürmen oder Gastronomie

Rasche Vollauslastung der Wiener Bäder möglich: Ampelsystem

Durch die Vorgaben gibt es eine Reduktion der Badegäste auf rund ein Drittel des normalen Fassungsvermögens. Daher ist eine rasche Vollauslastung der Bäder durchaus möglich. Aus diesem Grund ist online oder in der App "Stadt Wien Live" zu sehen, ob ein Bad bereits voll ist. Vor Ort wird dies mit einer "Blauen Fahne" und Hinweisschilder ausgewiesen.

Reduktion der Eintrittspreise in der Badesaison 2020

Monats- und Saisonkarten sind 2020 nicht erhältlich bzw. wird deren Gültigkeit ausgesetzt, da der Zutritt damit nicht garantiert werden kann.

Die Eintrittspreise werden aufgrund der Einschränkungen reduziert: Kleinkinder bis 6 Jahre können unentgeltlich eintreten, Kinder von 7 bis 14 Jahren zahlen 1 Euro, Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren, Senioren ab 63 und andere ermäßigte Personen zahlen 2 Euro und Erwachsene 3 Euro.

Gesonderte gesetzliche Bestimmungen für Spiel und Sport

Für Spiel- und Sportplätze gelten jeweils gesonderte gesetzliche Bestimmungen: Spielplätze sind geöffnet, Volleyball, Tennis und Tischtennis sind - mit Abstand - erlaubt.

Fußballspielen ist derzeit noch nicht gestattet. Die Plätze werden bei Bedarf zu Liegeflächen umgewidmet.

Energie-Einsparungsprojekte in Wiens Bädern

Bei einigen Wiener Bädern gibt es Energie-Contracting-Projekte, die zu Einsparungen von 6.883 Tonnen CO2 und 6,3 Millionen Euro pro Jahr führen. "Die gesamte Projektsumme aller Energiespar-Contracting-Projekte der Stadt Wien-Bäder beträgt nach Abschluss des heurigen Projektes rund 70 Mio Euro in 16 Bädern", so sich Bäderstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Die Badesaison endet am 20. September 2020.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiens Bäder öffnen am 29. Mai 2020: Überblick zu Corona-Regelungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen