AA

Wienerinnen am Neusiedler See aus Seenot gerettet

Die beiden Frauen aus Wien waren in Seenot geraten.
Die beiden Frauen aus Wien waren in Seenot geraten. ©APA/Sujet
Zwei Frauen aus Wien sind Donnerstagnachmittag von der Polizei am Neusiedler See aus Seenot gerettet worden.

Die Besatzung eines Polizeibootes aus Mörbisch (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) bemerkte während eines Einsatzes die beiden Frauen, die nahe der Zufahrt zum Hafen von Jois (Bezirk Neusiedl am See) mit ihrem Elektroboot im Schilf festsaßen und um Hilfe winkten, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Die Beamten waren eigentlich ausgerückt, um im Gebiet zwischen Neusiedl am See und Breitenbrunn nach einer Surferin zu suchen, die laut Benachrichtigung an Unterkühlung litt. Die beiden Wienerinnen erzählten den Helfern, dass ihr Boot manövrierunfähig geworden sei und vom starken Wind in den Schilfgürtel getrieben worden war.

Polizei brachte Wienerinnen an Land

Die Polizisten brachten die Frauen im Alter von 45 und 59 Jahren unverletzt an Land. Die Feuerwehr Neusiedl am See rückte zur Bergung des Elektrobootes aus. Die Suche nach der Surferin konnte abgebrochen werden: Sie war laut Polizei inzwischen aus eigener Kraft und ebenfalls unverletzt in den Hafen zurückgekehrt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wienerinnen am Neusiedler See aus Seenot gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen