Wienerin wurde beim Wandern in Oberösterreich von "Totem Mann" geborgen

Am Donnerstag kam die Bergrettung einer Wienerin zur Hilfe.
Am Donnerstag kam die Bergrettung einer Wienerin zur Hilfe. ©APA
Eine  Wiener Wanderin ist am Donnerstag im Bezirk Kirchdorf (Oberösterreich) auf einem Berg namens "Toter Mann" in Not geraten. Sie wurde von der Bergrettung geborgen.

Eine Wiener Wanderin ist am Donnerstag vom “Toten Mann” im Bereich von Spital am Pyhrn (Bezirk Kirchdorf) aus rund 2.000 Meter Höhe geborgen worden. Die 54-jährige hatte einen Hüttenwirt alarmiert, weil sie starke Schneeverwehungen behinderten und sie abzurutschen drohte. Ein Hubschrauber der Exekutive barg die Frau schließlich mittels Tau und mit Unterstützung der Bergrettung, teilte die Polizei-Pressestelle Oberösterreich am Freitag mit. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wienerin wurde beim Wandern in Oberösterreich von "Totem Mann" geborgen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen