AA

Wienerin fand Kreditkarte und ging shoppen

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Einkäufe mit einer gefundenen Kreditkarte sind für eine 29-jährige Wienerin nun vorbei. Die Verdächtige soll das „Plastikgeld“ in Weidling im August dieses Jahres gefunden haben.

Schon einen Tag später tätigte sie damit mehrere Einkäufe. Eine Überwachungsanlage einer Tankstelle filmte die Frau, nach einem Hinweis wurde sie schließlich geschnappt. Die Wienerin ist überdies verdächtig, bei verschiedenen Baufirmen Waren bestellt, die Rechnung jedoch nicht bezahlt zu haben. Die 29-Jährige wurde in die Justizanstalt Wie-Josefstadt eingeliefert. Der Gesamtschaden wurde mit rund 10.000 Euro beziffert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wienerin fand Kreditkarte und ging shoppen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen