Wiener Würfeluhren: Kultobjekt bleibt erhalten

Die 74 Würfeluhren bleiben im Wiener Stadtbild erhalten.
Die 74 Würfeluhren bleiben im Wiener Stadtbild erhalten. ©APA/www.winkelmann.at
Die 74 Wiener Würfeluhren bleiben dem Wiener Stadtbild erhalten. Die Wiener Städtische übernimmt in den nächsten 10 Jahren die Investitionskosten.

Der alte Vertrag mit der Wiener Städtischen konnte neu verhandelt werden. Nach dem politischen Beschluss ist dieser dann sofort gültig. Somit bleiben die 74 Würfeluhren im Wiener Stadtbild erhalten.

Wiener Städtische übernimmt Kosten

510.000 Euro kostet die Umrüstung bzw. Generalsanierung der Uhren in den nächsten 10 Jahren. Die Wiener Städtische wird die Kosten als Kooperationspartner der Stadt Wien übernehmen. Außerdem erhält die Stadt Wien für die jährliche Instandsetzung zusätzlich 10 mal 29.000 Euro.

Neuerungen für 2019 geplant

Ab 2019 sind einige Neuerungen geplant. Die Uhrwerke werden technisch erneuert, die Beleuchtung wird auf LED umgestellt und die Ziffernblätter ausgetauscht. Es soll das aktuelle Logo des Sponsors zu sehen sein. Die Bezirke müssen nur die Kosten für Schäden, Vandalismus und ähnliches übernehmen.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Würfeluhren: Kultobjekt bleibt erhalten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen