Wiener Wohnen hat neuen Chef

Christian Meidlinger, StRin Sandra Frauenberger, StR Dr. Michael Ludwig, Ing. Josef Neumayer und Dr. Erich Hechtner
Christian Meidlinger, StRin Sandra Frauenberger, StR Dr. Michael Ludwig, Ing. Josef Neumayer und Dr. Erich Hechtner ©Alex Halada/PID
Josef Neumayer ist der neue Direktor von "Wiener Wohnen". Magistratsdirektor Erich Hechtner überreichte dem 59jährigen bisherigen Chef des Bau- Und Gebäudemanagements des Magistrats am Donnerstag Nachmittag in Anwesenheitvon Stadtrat  Michal Ludwig sein Bestellungsdekret.

Die bisherige Direktorin von “Wiener Wohnen“, Daniela Strassl (52), übernimmt als Bereichsleiterin für Immobilienstrategie eine neue Aufgabe im Bereich des Immobilienmanagements der Stadt. Die Juristin hatte “Wiener Wohnen” seit 2004 geleitet.”Wiener Wohnen” ist eine Unternehmung im Rahmen des Magistrats der Stadt Wien. Zu ihrem Verantwortungsbereich gehören 220.000 Wohnungen und sechstausend Lokale.

Der gelernte Elektrotechniker Ing. Josef Neumayer begann 1975 seine Tätigkeit im Gebäudemanagement der Stadt Wien. Er war Projektkoordinator für die Umsetzung des Konzeptes “WienerFacilitymanagement” und leitete seit 2003 die Magistratsabteilung 34 (Bau- und Gebäudemanagement).

Hohes Lob für neuen Chef von Wiener Wohnen

Stadtrat Ludwig betonte, dass Dr.in Strassl als Bereichsleiterin für Immobilienstrategie eine für die Stadt sehr wichtige Aufgabe übernehme, bei der es vor allem um die Nutzung von Synergien gehe, und dankte der scheidenden Direktorin von “WienerWohnen” für ihre Leistungen. In denWiener Gemeindewohnungen leben so viele Menschen wie in Graz, Salzburg und Klagenfurt zusammen. Die Leitung von “Wiener Wohnen” stelle, so Ludwig, eine besondere Herausforderung dar, da diese Unternehmung – im Gegensatz zu privaten Hausverwaltungen – permanent auch im Blickpunkt der politischen und medialen Öffentlichkeit stehe. Ihr Chef werde nicht nur an der Bewältigung strategischer Aufgaben, sondern auch an der Lösung zahlloser Einzelprobleme gemessen. Der neue Direktor müsse nun, gemeinsam mit seinen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den eingeschlagenen Reformweg fortsetzen.

Magistratsdirektor Hechtner wies darauf hin, dass “Wiener Wohnen” für die Lebensqualität von fast einer halben Million Mieterinnen und Mietern mitverantwortlich sei. Die Gemeindebauten seien ein Bestandteil der Identität Wiens. Wienbekenne sich zum Wohnen als Grundbedürfnis und habe hohe Standards auf diesem Gebiet gesetzt. Die bauliche und infrastrukturelle Qualität der Wohnungen und die Wirtschaftlichkeit ihrer Verwaltung seien aber nur ein Teil der Problematik. Im Vordergrund stehen heute vielfach Fragen des Zusammenlebens. Hier seien nicht nur technische Kompetenz und ökonomisches Management gefordert, sondern in hohem Maße auch soziale Kompetenz.

Zum Amtsantritt des neuen Direktors von Wiener Wohnen waren auch Personalstadträtin Sandra Frauenberger, Gewerkschaftschef Christian Meidlinger, Spitzenbeamte des Rathauses sowie zahlreiche Kollegen und Mitarbeiter des neuen Direktors gekommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Wohnen hat neuen Chef
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen